Meaning and Lyrics of Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann by Jan Delay

Song Lyrics meaning of Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann by Jan Delay

About Jan Delay

Jan Delay is a German singer, songwriter, and producer known for his unique blend of reggae, hip-hop, and funk music. Born in Hamburg in 1976 as Jan Phillip Eißfeldt, he began his music career in the 1990s as a member of the bands Beginner and Absolute Beginner. Jan Delay launched his solo career in the mid-2000s, releasing several successful albums that showcase his distinctive style and charismatic vocals. His hit song “Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann” is a popular track that exemplifies his fusion of genres and infectious energy on stage. With a career spanning over two decades, Jan Delay continues to be a prominent figure in the German music scene, captivating audiences with his dynamic performances and catchy tunes.
Share Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann Song Meaning with your friends

Meaning of Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann by Jan Delay

“Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann” by Jan Delay is a song that delves into themes of love, hope, and the passage of time. The lyrics express a sense of yearning and anticipation for a future that holds promise and possibility.

The song starts with Jan Delay describing a journey through space and time, where moths are drawn to light, symbolizing a sense of inevitability and attraction. The idea of flying towards infinity alongside a partner is conveyed, suggesting a shared experience and an unknown but exciting future.

The chorus emphasizes the idea that at some point, somewhere, in some way, the future begins, urging the listener to embrace love and courage without hesitation. There is a sense of urgency and readiness for tenderness and connection, alluded to by the imagery of sandcastles and driving towards the future on fiery wheels through the night.

In the bridge, the fleeting nature of time is highlighted as someone awakens from a dream only to have night return, underscoring the transient quality of moments and the need to seize opportunities for love and connection.

The second part sung by Denyo reflects on the importance of companionship and intimacy, likening it to a necessity like food (“Putenfleisch”). The lyrics touch on the desire to escape loneliness and the belief that eventually, love will manifest itself, bringing profound changes and perhaps even children.

Overall, “Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann” encapsulates a message of optimism, seizing the moment, and believing in the transformative power of love even amidst the uncertainties of life. The song instills a sense of hope for the future, encouraging listeners to embrace love and connection without delay.

Lyrics of Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann by Jan Delay

Part 1: Jan Delay
Im Sturz durch Raum und Zeit
Richtung Unendlichkeit
Fliegen Motten in das Licht
Genau wir du und ich

Hook: Jan Delay
Irgendwie fÀngt irgendwann
Irgendwo die Zukunft an
Ich warte nicht mehr lang
Liebe wird aus Mut gemacht
Denk nicht lange nach
Wir fahr'n auf FeuerrÀdern
Richtung Zukunft durch die Nacht
Und ich sage :
Gib mir die Hand
Ich bau dir ein Schloss aus Sand
Irgendwie, irgendwo, irgendwann
Die Zeit ist reif
FĂŒr ein wenig ZĂ€rtlichkeit
Irgendwie, irgendwo, irgendwann, irgendwann

Bridge: Jan Delay
Im Flug durch Zeit und Raum
Erwacht er aus einem Traum
Nur ein kurzer Augenblick
Dann kehrt die Nacht zurĂŒck

Hook: Jan Delay
Irgendwie fÀngt irgendwann
Irgendwo die Zukunft an
Ich warte nicht mehr lang
Liebe wird aus Mut gemacht
Denk nicht lange nach
Wir fahr'n auf FeuerrÀdern
Richtung Zukunft durch die Nacht
Und ich sage :
Gib mir die Hand
Ich bau dir ein Schloss aus Sand
Irgendwie, irgendwo, irgendwann
Die Zeit ist reif
FĂŒr ein wenig ZĂ€rtlichkeit
Irgendwie, irgendwo, irgendwann, irgendwann

Part 2: Denyo
Ich brauch Zweisamkeit wie'n Rider
Dann scheiß ich auf TrĂ€nen und Kleider man
Dann wird fĂŒr den der mit Duden feilscht
Das Leben zart wie Putenfleisch
Ja dann ist Schluß mit Einsamkeit
Weil dann hat nie keiner zeit
Dann ist mir nix meinerlei zu zweit kommen nach'm job die feinarbeit
Lobbies gibt es viele
FĂŒr das Hobby namen's Liebe
Und mein Leben ist hart
Warten auf die Gelegenheit,wie Diebe
Irgendwann ist sie da
Irgendwo find ich sie bestimmt
Und die hat's dann in sich und zwar doppelt mit nem Kind

Hook: Jan Delay
Irgendwie fÀngt irgendwann
Irgendwo die Zukunft an
Ich warte nicht mehr lang
Liebe wird aus Mut gemacht
Denk nicht lange nach
Wir fahr'n auf FeuerrÀdern
Richtung Zukunft durch die Nacht
Und ich sage :
Gib mir die Hand
Ich bau dir ein Schloss aus Sand
Irgendwie, irgendwo, irgendwann
Die Zeit ist reif
FĂŒr ein wenig ZĂ€rtlichkeit
Irgendwie, irgendwo, irgendwann, irgendwann

Discuss the Meaning of Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann by Jan Delay

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x